Mitgliedschaft

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Webseite. Die Kreisschulpflegschaft Gütersloh ist seit Juli 2010 ein eingetragener Verein. Für die aktive Unterstützung der Gründungsmitglieder und Ihr Interesse zu unseren Angeboten möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.

Hier erhalten Sie das Beitrittsformular und unseren Flyer mit unseren Handlungsfeldern. Wir möchten alle Eltern auch weiterhin unterstützen und uns für Sie einsetzen.

Kursus für Eltern zur Medienerziehung im Kreisfamilienzentrum in Herzebrock

Kinder kommen heute immer früher mit Medien in Berührung, sei es dass sie die Eltern oder ältere Geschwister bei der Mediennutzung beobachten oder selbst verschiedene Medien ausprobieren.Angesichts des sich rasant wandelnden Medienangebots und insbesondere der Verbreitung bedienfreundlicher Endgeräte mit Touchscreen stellen sich für Eltern neue medienerzieherische Herausforderungen im Alltag. Zum Thema "Handy, i-pod,Playstation und Co" bietet die VHS an beiden Dienstagen 24. und 31.Mai, 19.30 bis 21 Uhr im Kreisfamilienzentrum Herzbrock-Clarholz, Clarholzer Straße 45, in 33442 Herzebrock-Clarholz einen Kursus für Eltern an. Weitere Infos und Anmeldehinweise finden Sie im nachfolgenden Presseartikel der Glocke vom 12. Mai und auf der Homepage des Kreisfamilienzentrums oder direkt HIER .

Förderschulen sind wichtig

Nicht für jedes Kind ist Inklusion das Richtige. Förderschulen sind nach wie vor wichtig. Bei Interesse können Sie über die Mediathek den WDR- Beitrag, Lokalzeit OWL vom 9.Mai " nachschauen- hier der Link: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-ostwestfalen-lippe/video-foerderschulen-am-limit-100.html

Jahresthema des Bundeselternrats für 2016: Bildungsrepublik Deutschland Teil II – Welche Bildung braucht unsere Gesellschaft?

Hier erhalten erhalten Sie bei Intertesse die Pressemitteilung des Bundeselternrats. Die in den Fachausschüssen erarbeitete Resolution erhalten alle Schulministerien der 16 Bundesländer und das KMK. Das Themenfeld Bildung ist ein aktuelles Thema der Kreisschulpfelegschaft und wird in Versammlungen mit Eltern und Institutionen diskutiert. Bildung sollte unseren Kindern so etwas wie die Befähigung zu einer eigenständigen Lebensführung vermitteln, sowohl in kognitiver und emotionaler als auch in sozialer und praktischer Hinsicht. Gute Lehrer-Schüler-Eltern Beziehungen sind nicht nur wichtig für den Lernerfolg unserer Kinder, sondern für die Enwicklung des einzelnen Kindes.Wir sehen Schule als Ort der formalen Bildung. Das"informelle Lernen" oder implizite, ungeplante Lernen findet in der Familie, in der Peergroup oder, etwas allgemeiner, im Alltag satt. Zum informellen Lernen finden Sie auf dieser Seite einen weiteren Bericht von der Kreisschulpflegschaft. Die Kreisschulpflegschaft ist vernetzt mit dem Bundeselternrat und unterstützt die Resulotion.

Kreisschulpflegschaft beim Elternabend der Berufsinformationsbörse in Gütersloh

Auf Einladung der Organisatoren der Berufsinformationsbörse in Gütersloh nahmen Edith Mathmann als Vorsitzende der Kreisschulpflegschaft und Ralf Harz als Arbeitskreisvorsitzender Übergang Schule-Beruf am Elternabend teil.

In dem vollbesetzten Raum der Stadthalle Gütersloh informierten verschiedene Referenten über die Wichtigkeit der Berufswahl.

Elternwille muss auch Gewicht haben- Die Glocke berichtet am 22.04.2016

Rheda- Wiedenbrück: Die Klassenpflegschaftsvorsitzende einer achten Klasse der Osterrath-Realschule wendet sich mit einem Leserbrief an die Öffentlichkeit. Lesen Sie bei Interesse HIER den Bericht von Melanie Overbeck.

Offener Austausch für Eltern von Förderschulkindern

Veranstaltungsdatum: 
Dienstag, 10 Mai, 2016 - 19:00

Eltern von Kindern mit besonderem Förderbedarf freuen sich über jeden Schritt, den das Kind vorwärts und in die Selbständigkeit macht. Jedoch gibt es auch immer mal wieder Rückschläge. Diese werden von Lehrern und Eltern unterschiedlich wahrgenommen. Mütter und Väter können ihr Kind oftmals gut einschätzen und wünschen sich spezielle Förderung und erfahren, dass die Förderschule die richtige Schule und aber auch die richtige Schulform für ihr Kind ist. Die Schulpflegschaftsvorsitzende der Kopernikusschule, Karin Sudbrock und die Kreisschulpflegschaft möchten mit Eltern von Förderschulkindern ins Gespräch kommen und laden zu einem offenen Austausch am 10. Mai, 19 Uhr in die Kopernikusschule, Georg-Nolte-Weg 5, 33378 Rheda-Wiedenbrück ein. Wir bitten um Anmeldung bis zum 8.Mai. HIER erhalten Sie die Einladung und Kontaktdaten für Ihre Anmeldung.

Das Stadtgespräch Rheda- Wiedenbrük informiert über Aktivitäten der Kreisschulpflegschaft

Lesen Sie bei Interesse den Presseartikel des Stadtgesprächs der Aprilausgabe zu unserer Informations- und Austauschveranstaltung im Februar 2016. Hier die Themen im Überbelick:

KREISSCHUL PFLEGSCHAFT: ALLE SCHULFORMEN ERHALTEN

  • Individuelle Förderung von Flüchtlingskindern und Kindern mit besonderem Förderbedarf
  • Initiative gegen den Unterrichtsausfall
  • Investieren Eltern zu viel in den Nachhilfeunterricht?
  • Bildungsqualität bei der Integration von Flüchtlingskindern
  • Trotz Inklusion bleiben Förderschulen wichtig

Debatte um Turbo-Abitur gewinnt erneut an Fahrt

"Die Glocke" berichtet am 19.04.2016´"Debatte um Turbo-Abitur gewinnt erneut an Fahrt" . Lesen Sie HIER den Presseartikel.

88% für das neunjährige Gymnasium - über 54.000 Personen haben an den 2 online Umfragen teilgenommen

Die Kreisschulpflegschaft Gütersloh e.V. setzt sich für die Elterninteressen ein und richtet sich nach den Elternbedarfen. Wir bieten schulform- und kulturübergreifend allen, Schulpflegschaften, Elternvertretern und Eltern aller Bildungseinrichtungen Unterstützung an. Wir informieren, schützen und unterstützen auf Wunsch Eltern auch anonym und entwickeln individuelle Lösungen. Die Kooperation mit Institutionen außerhalb von Schule ist uns wichtig. Die Kreisschulpflegschaft ist vernetzt mit weiteren Stadtschulpflegschaften in NRW, mit den schulformspezifischen Landeselternschaften, der Landeselternkonferenz NRW und dem Bundeselternrat. Auf unserer Versammlung am 18.02.2016 wünschten sehr viele Eltern die Möglichkeit zur Teilnahme an der online Umfrage G8 /G9, die wir Ihnen auch auf unserer Seite bereit gestellt haben. Die Beteiligung war überwältigend.

Auf der Versammlung der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW am 16. April 2016 stellte Prof. Dr. Rainer Dollase die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Umfrage zu "G8 und mehr" vor.

Der WDR: "Aktuelle Stunde" berichtet zu den Ergebnissen der Umfrage.

Wir können Ihnen hier zudem die Pressemitteilung und Zusammenfassung mitteilen. Klicken Sie auf "weiter"

Seiten

Kreisschulpflegschaft Gütersloh e.V. RSS abonnieren

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.

Neue Mitglieder

  • HeikoNathmann
  • CBeckmann
  • RicardoNor
  • jhoffmann
  • Donaldhog